Matchbericht Damen 1 – FC Ems – FC Bütschwil 27.09.2020

Erste Meisterschaftsniederlage

Am Sonntag resultierte gegen den FC Ems eine 0:2-Pleite aus Bütschwiler Sicht. Damit gehen die Toggenburgerinnen zum ersten Mal als Verliererinnen vom Platz.

Mit einigen personellen Veränderungen reiste man erneut in den Kanton Graubünden. Gastgeber Ems war von Beginn weg die spielbestimmende Mannschaft und drückte die Bütschwilerinnen in die eigene Platzhälfte. Immer wieder versuchten die Emserinnen ihr Glück mit Weitschüssen. Doch Aushilfstorfrau Meier hielt ihren Kasten sauber. Die Schlittler-Elf war bemüht in der Offensive einige Nadelstiche zu setzen. Leider zu harmlos. So wurden 2 Freistösse aus aussichtsreichster Position über das Gehäuse geschossen. Kurz vor der Pause scheiterte eine Emserin aus nächster Distanz an Torfrau Meier.

Auch nach der Pause blieb das Spieldiktat beim Heimteam. Eine Standardsituation führte schliesslich zur Führung für die Gäste. Der Rückstand gab den Toggenburgerinnen ein wenig Auftrieb. So konnte man in der Platzhälfte der Bünderinnen für ein wenig Wirbel sorgen. Dann wie aus dem Nichts ballerte die gegnerische Innenverteidigerin den Ball aus grosser Distanz in die Maschen. Die beste Chance für den Anschlusstreffer hatte Hasler. Die Hintermannschaft der Emserinnen verschätzen einen hohen Ball und so tauchte Hasler alleine vor der Torhüterin auf. Ihr Schuss war jedoch zu unpräzise. So blieb es beim 0:2 aus Sicht der Bütschwilerinnen.

Nun steht dem Team ein spielfreies Wochenende bevor. Eine gute Gelegenheit die Kräfte für die weiteren Partien zu sammeln. Als nächstes steht das Derby gegen den FC Ebnat-Kappel an. Gespielt wird am Samstag, 10.10.2020, 19.15 Uhr, in Ebnat-Kappel. (mg)

Matchtelegramm 2. Liga Gruppe 1

FC Ems – FC Bütschwil 2:0 (0:0)

EMS-Arena Vial – 40 Zuschauer – Tore: 59. Ems, 69. Ems.

FC Bütschwil: Meier; Heeb, Kern, Thalmann, Helbling; Schnyder, Gübeli, D. Brändle, F. Brändle; Werder; A. Brändle (Ersatz: Hasler, Oberholzer, N. Brändle).