Matchbericht Damen 1: FC Bütschwil 1 – FC Amriswil 1

Originalbericht: https://www.tagblatt.ch/ostschweiz/toggenburg/die-buetschwiler-frauen-halten-den-anschluss-an-die-spitze-ld.1165373

Autor: Beat Lanzendorfer

Die Bütschwiler Frauen halten den Anschluss an die Spitze

Die Toggenburgerinnen aus der 2. Liga fertigen Abstiegskandidat Amriswil mit 4:0 ab. Thalmann, Alexandra Brändle sowie zweimal Diana Brändle sorgen für klare Verhältnisse.

Bei einem derart klaren Resultat müsste man meinen, dass beim siegreichen Team alle zufrieden sind. Bütschwil-Trainer Hanspeter Schlittler fand aber trotzdem noch einige Haare in der Suppe: «Klar ist es schön, dass wir 4:0 gewonnen haben, wenn wir in einer Woche gegen Linth 04 aber bestehen wollen, muss schon noch eine gewaltige Steigerung her.»

Er sprach jene Phase ab der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit an, in der seine Mannschaft nach einem verheissungsvollen Auftakt plötzlich den Faden verlor. Da lagen die Einheimischen aber bereits 1:0 vorn, nachdem Thalmann nach einem Corner mit dem Kopf vollendete.

Zu fahrlässig vor dem gegnerischen Tor

Nach der Führung blieben die Einheimischen zwar weiter krass überlegen, sie gingen mit den sich bietenden Chancen aber viel zu fahrlässig um. Das 3:0 zur Pause war aus Sicht der Thurgauerinnen nämlich äusserst schmeichelhaft. Zuerst traf Diana Brändle herrlich aus der Weite, dann vollendete Alexandra Brändle aus kurzer Distanz. Zwischendurch vergaben Fabienne Brändle und Maurine Gübeli ein höheres Resultat.

Nach Wiederbeginn änderte sich kaum etwas. Bütschwil blieb optisch überlegen, tat sich aber weiterhin schwer. Trotzdem brauchten die Besucher ihr Kommen nicht zu bereuen, denn das 4:0 war eine Augenweide. Ermuntert vom 1:0, es erneut aus der Ferne zu probieren, hämmerte Diana Brändle aus rund 25 Metern den Ball unter die Latte. Bei diesem Resultat blieb es, obwohl Möglichkeiten für mindestens vier weitere Treffer vorhanden waren.

Frauen, 2. Liga – Gruppe 1

FC Bütschwil – FC Amriswil 4:0 (3:0)

Sportanlage Breite – 35 Zuschauer – Tore: 13. Thalmann, 30. D. Brändle, 43. A. Brändle, 65. D. Brändle.

FC Bütschwil-Neckertal: Hangartner; Rusch, Forrer, A. Salzmann, Heeb; N. Salzmann; F. Brändle, Gübeli, Thalmann, D. Brändle; A. Brändle. Ersatz: Brändle-Gubser, Sieber, Hasler, Scherrer.