Matchbericht FC Niederstetten 1 – FC Bütschwil 1

Zum Ende der Vorrunde erleidete der FC Bütschwil in Niederstetten die erste Saisonniederlage. Die Breite-Elf konnte trotz kämpferischer Leistung erstmals keinen Treffer erzielen und verlor deshalb mit 1:0.

Bereits unter der Woche wurden die Toggenburger von Trainer Eisenhut auf die berüchtigte Rehwiese hingewiesen. Relativ gelassen konnten somit die keineswegs idealen Verhältnisse auf dem kleinen aber idyllisch gelegenen Platz entgegengenommen werden. Da der Boden nur schwierig zu bespielen war, wurde das Spielgeschehen von beiden Teams mehrheitlich in die Luft verlegt. Die Spielanteile waren in der ersten Halbzeit ausgeglichen, nicht jedoch die Torausbeute. Nach einem Einwurf und anschliessender Kopfballverlängerung wäre der Ball in der 35. Minute eigentlich am Tor vorbei gesprungen. Da der Ball aber in eines der Erdlöcher sprang und somit die Flugbahn entscheidend veränderte, landete dieser zur freudigen Überraschung des FC Niederstetten im Tor – 1:0. Auf der Gegenseite blieb den Bütschwiler Anhängern der Jubel im Hals stecken, als nach einer Torhüterunsicherheit des Heimteams der Ball von einem Feldspieler auf der Linie geklärt wurde.

In der zweiten Halbzeit wurde der FC Bütschwil von Minute zu Minute dominanter. Die geschickt verteidigenden Niederstettner brachten jedoch immer wieder ein Bein zwischen Ball und Tor und so konnte Angriff für Angriff erfolgreich verteidigt werden. Deshalb konnte trotz tadellosem Einsatz der knappe Rückstand bis zum Schlusspfiff nicht mehr wettgemacht werden.

Weil sich der FC Kirchberg im Parallelspiel gegen den FC Niederwil keine Blösse gab, überwintert der FC Bütschwil auf dem 2. Zwischenplatz. Alles in allem eine gute Ausgangslage, um in der Rückrunde weiter anzugreiffen. Hopp Bütschwil!!! (ph)

Matchtelegramm

FC Niederstetten 1 – FC Bütschwil 1 1:0 (1:0) – Rehwiese, Niederstetten – 90 Zuschauer

FC Bütschwil: Oswald; Schönenberger, Ziegler, Breitenmoser, Hollenstein; Fust, Fäh, Keller, Gübeli, Forrer; Kolb. Ersatz: Mikinac, Brändle, Birchler, Pfister, Gajic.