Matchbericht FC Rapperswil Jona – FC Bütschwil

Dank einer Leistungssteigerung in Durchgang 2 nehmen die Toggenburgerinnen 3 Punkte mit nach Hause. Dabei waren Hasler, A. Brändle und D. Brändle erfolgreich. Das Team bleibt weiterhin in der Meisterschaft ungeschlagen.

Die Partie wurde bei Regen und kalten Temperaturen angepfiffen. Dies sollte die Bütschwilerinnen nicht davon abhalten Gas zu geben. Doch die ersten 45 Minuten verliefen harzig und nicht nach Wunsch. Viele Zweikämpfe gingen verloren und dem Heimteam aus Rapperswil-Jona wurde abermals zu viel Platz gelassen. Trotzdem wurde es vor dem Tor von Hangartner nie wirklich brenzlig. In den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit war es Scherrer, die in den Strafraum stürmte. Nach einem vermeintlichen Foul fand ihr Pass, die im Rückraum lauernde Halser. Ein wenig glücklich gingen die Togenburgerinnen mit knappem Vorsprung in die Pause.

In der Halbzeit weckte Trainer Häsä Schlittler die Spielerinnen und versuchte mit 3 Spieler- und einigen Positionswechseln mehr Leben in das Spiel zu bringen. Dies zahlte sich aus. Doch zuerst musste ein Rückschlag eingesteckt werden. Die Offensivspielerin von Rapperswil-Jona lief der Grundlinie entlang in Richtung Tor und erwischte Hangartner in der nahen Ecke. Die Toggenburgerinnen liessen aber keineswegs die Köpfe hängen. Schon nach 2 Minuten konnte A. Brändle vom Fehler der Torhüterin profitieren und schob zur erneuten Führung ein. Bütschwil hatte das Spiel unter Kontrolle und liess sich vom «Rumgemotze» der Gegnerinnen nicht ablenken. Kurz vor Schluss fasste sich Captain D. Brändle ein Herz und schlenze den Ball von gut 20 Metern in die Maschen – 1:3 Schlussstand.

Der erste Saisonsieg ist Tatsache und das Team bleibt in der laufenden Meisterschaft ungeschlagen. Am kommenden Wochenende steht die 2. OFV-Cuprunde gegen den FC Ems auf dem Programm. Das Spiel wird am Samstag im Necker ausgetragen.

Matchtelegramm:

FC Rapperswil-Jona – FC Bütschwil

Sportanlage Grünfeld – 25 Zuschauer – Tore: 41. Hasler, 53. Rapperswil-Jona, 55. A. Brändle, 85. D. Brändle.

FC Bütschwil: Hangartner; Werder, Forrer, A. Salzmann, Heeb; N. Salzmann; D. Brändle, Gübeli, Scherrer, Koster; Hasler. (Ersatz: Rusch, A. Brändle, F. Brändle)