Matchbericht FC Buchs – FC Neckertal-Bütschwil

Neckertal-Bütschwil baut die Siegesserie weiter aus

Der FC Neckertal-Bütschwil schlägt am Donnerstagabend den FC Buchs mit 1:4. Die drei Punkte nehmen die Toggenburgerinnen völlig verdient nach Hause. Der Aufsteiger hielt in der Rolle des „Underdog“ vor allem körperlich dagegen.

Die Gäste aus dem Toggenburg waren vom Anpfiff weg spielbestimmend und erarbeiteten sich immer wieder gute Torchancen. 15 Minuten waren gespielt als das Leder zu A. Salzmann gelangte. Diese machte einen Haken und erzielte den verdienten Führungstreffer. Immer wieder tauchten die Neckertal-Bütschwilerinnen gefährlich vor dem Tor der Rheintalerinnen auf. Leider war die Elf um Trainer Domgjoni zu wenig konsequent und so blieb es beim 0:1. Buchs versuchte die wenigen Chancen, die sie bekamen, effizient zu nutzen. So wurde Tofrau Hangartner zur Parade gezwungen. Trotz sichtlicher Dominanz stand es zur Pause nur 0:1.

In der zweiten Hälfte setzen die Toggenburgerinnen alles daran so früh als möglich das zweite Tor zu schiessen. Die eingewechselte Hasler lancierte Sturmspitze M. Beerli und diesmal liess sie der Torhüterin keine Chance. Die Neckertal-Bütschwilerinnen drückten weiter. Wiederum war es M. Beerli, die einen tollen Pass aus der Verteidigung zum 0:3 verwertete. Es lief erst die 66. Minute als Thalmann eine Ecke trat. In der Mitte lauerte Hasler einsam am hinteren Pfosten und schob gekonnt zum 0:4 ein. Das Spiel schien gelaufen, doch das Heimteam lancierte noch einen letzten Angriff. Das Leder kam schön in den Sechszehner und wurde von der heraneilenden N. Salzmann ins eigene Tor befördert.

Am Sonntag steht schon die nächste Partie auf dem Programm. Mit Eschenbach, dem Tabellenzweiten, wartet ein harter Brocken auf die Toggenburgerinnen. Anpfiff ist um 15.30 Uhr auf der Breite. (mg)

2. Liga, Gruppe 1, Frauen:
FC Buchs – FC Neckertal-Bütschwil 1:4 (0:1).
Rheinau Buchs – 20 Zuschauer – SR Abderraouf – Tore: 15. A. Salzmann, 55. M. Beerli, 60. M. Beerli, 66. Hasler, 83. N. Salzmann (OG).
FC Neckertal-Bütschwil: Hangartner; Gübeli, Kern, Hollenstein, Heeb; N. Salzmann; D. Brändle, Thal-mann, A. Salzmann, Scherrer; M. Beerli. (Ersatz: Hasler, F. Brändle, A. Brändle, Bürge)