Matchbericht: Damen FC Widnau – FC Neckertal-Bütschwil Grp 6:2

Klare Niederlage gegen den Leader
Erst in der 10. Minute konnten sich die Gäste die erste Chance herausspielen. Bis dahin und auch während des restlichen Spiels konnte Widnau mit grosser Laufbereitschaft, schnellen Passkombinationen und optimaler Raumnutzung glänzen. In der 16. Minute schoss das Heimteam dann auch den Führungstreffer, wobei sich Hangartner leicht verletzte, aber weiterspielen konnte. Nur 3 Minuten später konnte Neckertal-Bütschwl einen Gegenstoss fahren mit Thalmann, die in die Mitte flankte und Hasler mit dem Kopf verwandelte. In der 23. Minute musste Trainer Salzmann verletzungsbedingt das erste Mal wechseln. Brüllmann ging vom Platz und Rüegg ersetzte sie. Doch bereits zwei Minuten später musste dieser Wechsel Rückgängig gemacht werden, da sich Rüegg am Knie verletzte. Bis zum Halbzeitpfiff konnte Widnau mit drei weiteren Toren die Führung wieder übernehmen.

In der Pause mussten die Gäste zum dritten Mal aus Verletzungsgründen wechseln. Gubser wehrte in der ersten Halbzeit einen Schuss aufs Goal erfolgreich ab, jedoch verdrehte es ihr den Fuss. Damit kam Brändle neu ins Spiel. Auch im weiteren Spielverlauf konnte der Leader klar das Zepter übernehmen. Um das Mittelfeld zu stärken kam in der 48. Minute Regenscheit für Brüllmann. Dadurch konnte der Druck ein wenig verringert werden. Nach einem weiteren Wechsel in der 70. Minute wobei Brüllmann Salzmann ersetzte, fiel das 5:1. Der letzte Wechsel wurde in der 78. Minute vorgenommen, als Thalmann rausgenommen und Rüegg nochmals eingesetzt wurde. 6 Minuten vor Schluss konnte Neckertal-Bütschwil noch einen zweiten Treffer erzielen durch einen Lauf mit anschliessendem Schuss von Beerli. In der Nachspielzeit traf dann Widnau noch zum 6:2.

Matchtelegramm
Datum: 21. April 2014
Spiel: FC Widnau – FC Neckertal-Bütschwil Grp
Resultat: 6:2
Startaufstellung: Hangartner, Gubser, Hollenstein, Preisig, Nobs, Beerli, Salzmann, Rothenbühler, Thalmann, Brüllmann, Hasler
Ersatz: Bruderer, Rüegg, Brändle
Tore: 16‘ FC Widnau (1:0), 19’ Hasler (1:1), 29’ FC Widnau (2:1), 44‘ FC Widnau (3:1), 45‘ FC Widnau (4:1), 70‘ FC Widnau (5:1), 84‘ Beerli (5:2), 91‘ FC Widnau (6:2)