Matchbericht FC Bütschwil 1 - SC Aadorf 1

Dem FC Bütschwil gelingt in der ersten Partie der Rückrunde eine Glanzleistung. Als Abstiegskandidat fertigt er den Tabellendritten gleich mit 7:3 ab.

 

Zu Beginn der Partie deutete noch gar nichts auf den anstehenden Sturmlauf der Toggenburger hin. Der SC Aadorf erwischte den deutlich besseren Start und kam in der 14. Minute gegen den verunsichert agierenden Gastgeber zur ersten Chance. Der Führungstreffer gelang den Gästen jedoch erst ein paar Minuten später nach einem Einwurf. Der neue Spielstand schien die Breite-Elf wachgerüttelt zu haben. Deutlich entschlossener aufspielend konnte der Ausgleich per Handspenalty durch Gajic erzielt werden. Jedoch fanden sich die Bütschwiler schnell wieder im Hintertreffen als in der 38. Minute nach diversen missglückten Klärungsversuchen das 1:2 fiel. Kurz vor der Pause wurde Mathis im 16er etwas ungestüm von den Beinen geholt und Gajic durfte erneute sein Glück vom Punkt versuchen. Jedoch flog der Ball bei diesem Anlauf über das Tor.

 

Auch die zweite Hälfte startete besser für die Thurgauer. Nach einem Angriff über die Seite sah Aadorfs Stürmer seinen Abschluss jedoch von Oswald pariert. In der 55. Minute luchste Fäh dem gegnerischen Verteidiger den Ball ab und passte das Spielgerät zu Mathis, welcher ohne Mühe den Ausgleichstreffer erzielen konnte. Etwas später gelang Gajic ein ähnlicher Ballgewinn, wobei er jedoch selbst das Runde via Pfosten ins Eckige manövrierte. Zwischen der 75. und der 81. Minute kamen die zahlreich anwesenden Zuschauer kaum zur Erholung. Gajic gelangen gleich drei weitere Treffer in kurzer Zeit, einer davon per Kopfball. Die Gäste konnten nach 86 Minuten auch noch einmal jubeln, als einer ihrer Stürmer auf 6:3 verkürzen konnte. Angesichts des Spielstands hielt sich die Freude aber in Grenzen. Den Schlusspunkt der Partie setzte Fust mit einer ansehnlichen Direktabnahme in der Nachspielzeit zum 7:3.

 

Nach diesem Torfestival im ersten Spiel, scheint die Duhanaj-Elf die Ladehemmungen der Vorrunde hinter sich gelassen zu haben. Zeit um sich lange über den Sieg zu freuen hat die Mannschaft definitiv nicht. Am nächsten Wochenende steht das wichtige Direktduell im Abstiegskampf beim FC Wil an. (no)

 

Matchtelegramm

FC Bütschwil – SC Aadorf 7:3 (1:2) – Breite, Bütschwil – 180 Zuschauer

 

FC Bütschwil: Oswald; Segmüller, Schönenberger, Breitenmoser, Hollenstein; Aschwanden, Brändle, Fäh, S. Oberholzer; Gajic, Mathis. Ersatz: Ehrbar, A. Oberholzer, Gübeli, Fust, Domgjoni.

 

Tore: 18‘ Goli 0:1, 29' Gajic 1:1, 38‘ Luginbühl 1:2, 54‘ Mathis 2:2, 67‘ Gajic 3:2, 75‘ Gajic 4:2, 77‘ Gajic 5:2, 81‘ Gajic 6:2, 85. Ammann 6:3, 91‘ Fust 7:3

Verwarnungen: 43' Stalder (Aadorf), 55‘ Goli (Aadorf), 62‘ Gübeli (Bütschwil)

2019-03-30 - Matchtelegramm FCB-SCA 2019-03-30 - Matchtelegramm FCB-SCA_Ersatz 2019-03-30 - Matchtelegramm FCB-SCA_Totomat