Matchbericht FC Weinfelden-Bürglen - FC Bütschwil 2:1

Nachdem der FC Bütschwil seit Jahren wieder mal ein Auftaktspiel gewinnen konnte, sollte gegen Absteiger Weinfelden-Bürglen die nächsten Punkte angepeilt werden. Trotz einer besseren Leistung als noch unter der Woche gegen Henau reichte es diesmal jedoch nicht für Punkte.

Die sonnenverwöhnten Spieler wurden in der ersten Hälfte nicht richtig warm mit dem garstigen Wetter. Besonders die Toggenburger schienen das Vitamin D zu vermissen. Bereits in der 13. Minute sah Duhanaj seine Elf im Rückstand, da ein aufgerückte Innenverteidiger einen schön getretenen Eckball nur noch einzunicken brauchte – 1:0. Wirkliche Torchancen konnte sich in der Folge keine der beiden Mannschaften erspielen. Beste und einzige Offensivaktion aus dem Spiel heraus hatten jedoch die Bütschwiler. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld steckte Mathis mit viel Gefühl auf Gajic durch, welcher den Ball jedoch aus bester Position übers Tor setzte.

Im zweiten Durchgang schienen die Toggenburger wie verwandelt. Sie übernahmen weitestgehend das Spieldiktat und konnten sich immer vor das Tor des Heimteams kombinieren. Besonders Mathis schien bei jedem Vorstoss seine Füsse im Spiel zu haben. Für den verdienten Ausgleich der Gäste waren dann aber die anderen beiden Offensivspieler zuständig. Nachdem Gajic an der Grundlinie mustergültig auf Kolb zurücklegte, brauchte dieser das Spielgerät nur am Torhüter vorbeizuschieben – 1:1. Das Gästeteam schien dem Sieg nun näher zu sein. Doch erneut machten das kaltschnäuzige Weinfelden alle Bemühungen zu Nichte. Nachdem ein Eckball nur ungenügend geklärt werden konnte, fand die erneute Hereingabe den Kopf eines völlig freistehenden Mitspielers – 2:1.

Gemessen an den Spielanteilen wäre ein Remis wohl das gerechtere Resultat gewesen. Trotzdem müssen sich die Toggenburger an der eigenen Nase nehmen, weil man gerade bei Standards sehr passiv agierte und den Gegner somit viel leicht zu Toren kommen liess. Die Chance auf Verbesserung hat der FC Bütschwil bereits am nächsten Samstag zuhause gegen den FC Zuzwil. Anpfiff auf der Breite ist um 17:15 Uhr. Hopp Bütschwil!!! (ph)

Matchtelegramm
FC Weinfelden-Bürglen – FC Bütschwil 2:1 (1:0) – Güttingersreuti, Weinfelden – 90 Zuschauer
Tore: 13’ Weinfelden-Bürglen (1:0), 73’ Kolb (1:1), 81’ Weinfelden-Bürglen (2:1)
FC Bütschwil: Oswald; S. Oberholzer, Domgjoni, Schönenberger, Segmüller; Kolb, F. Brändle, Gübeli, Forrer; Mathis, Gajic. Ersatz: Brunner, Weber, Aschwanden, Hollenstein, Räss, L. Brändle, A. Oberholzer