Matchbericht Damen FC Neckertal-Bütschwil – FC Wil 2:1

Saison mit Sieg beendet

Neckertal-Bütschwil gewinnt das spannende letzte Meisterschaftsspiel gegen den FC Wil. Der Doppelpack von Rüegg sichert den Toggenburgerinnen die drei Punkte.

Bei heissen Sommertemperaturen wurde das letzte Spiel der Saison ausgetragen. Das Heimteam konnte sich trotz Hitze von Anfang an gute Tormöglichkeiten erspielen. Zum Beispiel war es Beerli die nach einer herrlichen Diagonalflanke von Baumli an der Torfrau scheiterte oder der Freistoss von Baumli kurz vor der Pause, den die Torfrau wiederum entschärfen konnte. So blieb es beim 0:0 zur Pause.

In den zweiten 45 Minuten war die De Luca-Elf bestrebt, das erste Tor des Spiels zu erzielen. Doch nach 10 Minuten wurde es vor dem eigenen Kasten so richtig gefährlich. Bürge konnte den Schuss nach einem Prellball hervorragend parieren. Die Wilerinnen liessen nicht locker. Die freistehende Spielerin im Strafraum konnte die Hereingabe der Flügelläuferin zum 0:1 verwerten. Mit diesem Resultat gaben sich die Toggenburgerinnen nicht zufrieden und drängten zum Ausgleich. Kurz vor Schluss setzte man Rüegg mit einem herrlichen Steilpass in Szene. Sie erlief sich den Ball und spitzelte ihn zum Ausgleich ins Tor. In der letzten Minuten wurden die Neckertal-Bütschwilerinnen nochmals über aussen gefährlich. Beerli flankte den Ball zu Mitte, wo Rüegg goldrichtig stand und zur 2:1 Führung verwandelte.

Das Damen 1 bedankt sich bei allen Fans für die zahlreiche Unterstützung über die ganze Saison hinweg. Die wohlverdiente Sommerpause hat somit offiziell begonnen.

Machtelegramm:
FC Neckertal-Bütschwil – FC Wil 2:1 (0:0) – Breite Bütschwil - 60 Zuschauer – Tore: 0:1 75. FC Wil, 1:1 85. Rüegg, 2:1 89. Rüegg.
FC Neckertal-Bütschwil: Bürge; Rusch, Hollenstein (Hangartner), Heeb, A. Salzmann (Forrer); Thalmann, Baumli, N. Salzmann, Beerli; A. Brändle (Rothenbühler), Rüegg.