Matchbericht Damen FC Neckertal-Bütschwil – FC Widnau 0:1

Unnötige Heimniederlage
Neckertal-Bütschwil ist über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft im Necker. Trotzdem muss man sich dem FC Widnau 0:1 zu schlagen geben. Der zweite Tabellenplatz ist den Toggenburgerinnen nicht mehr zu nehmen.

Am Samstagabend bestritt die Mannschaft um Trainer De Luca ihr letztes Heimspiel der Saison im Necker. Wie so oft in dieser Saison war das Heimteam fast über die gesamte Spielzeit die spielbestimmende Mannschaft. Die Toggenburgerinnen pflegten ein sauberes Aufbauspiel und versuchten immer wieder über die Flügel Gefahr vor das Tor der Widnauerinnen zu bringen. Abermals marschierten die Neckertal-Bütschwilerinnen nach vorne. Immer wieder kam der Ball in die Mitte, doch der Ball wollte nicht über die Torlinie. Aber auch die Gäste konnten ihre Chancen verzeichnen. Die schnelle Aussenläuferin sorgte vermehrt für Gefahr. Torfrau Bürge wusste stets zu parieren. So blieb es beim 0:0 zur Pause.

Im zweiten Durchgang strebte das Heimteam den Führungstreffer vehement an, doch entweder scheiterte man an der souverän spielenden Torfrau oder an sich selbst. So blieb es bis in die Schlussphase spannend. Widnau versuchte immer wieder mit der schnellen Aussenläuferin Nadelstiche zu setzen. Zwanzig Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit machte sich eine Gegnerin auf und davon. Torfrau Bürge blockte den Schuss, Hangartner warf sich in den darauffolgenden Nachschuss und konnte so vorerst für das Heimteam retten. Der dritte Abschlussversuch konnten die Gäste aus Widnau dann aber zur 0:1 Führung verwerten. Die Toggenburgerinnen suchten sofort den Ausgleich, doch an diesem Abend wollte kein Tor für die Neckertal-Bütschwilerinnen fallen. Die erste Heimniederlage der Rückrunde war damit Tatsache.

Der FC Neckertal-Bütschwil empfängt den FC Wil am nächsten Sonntag zum letzten Saisonspiel auf der Breite in Bütschwil. Die Toggenburgerinnen sind gewillt die Saison siegreich zu beenden. Anpfiff ist um 15.30 Uhr. (mg)

Machtelegramm:
FC Neckertal-Bütschwil – FC Widnau 0:1 (0:0) – Oberstufenzentrum Necker - 60 Zuschauer – Tore: 0:1 72. Widnau.
FC Neckertal-Bütschwil: Bürge; Rusch, Heeb, Forrer (60. Hangartner), A. Salzmann; N. Salzmann; Thalmann, Baumli (79. Rothenbühler), A. Brändle (46. Hollenstein), Beerli; Rüegg.