Matchbericht Damen FC Neckertal-Bütschwil – FC Appenzell

Bittere Heimpleite im Cup-Halbfinal

Trotz der Führung konnte der FC Neckertal-Bütschwil das Spiel nicht für sich entscheiden. Der Cup-Match ging 1:4 verloren.

Entgegen dem schönen Wetter und den frühlingshaften Temperaturen wurden die FC Ne-ckertal-Bütschwilerinnen nicht wirklich warm. Die Appenzellerinnen drückten von Beginn weg auf das Gaspedal. Doch die erste nennenswerte Aktion gehörte dem Heimteam. Der lange Ball von der Seite konnte die gegnerische Spielerin nur ungenügend abwehren. Da liess sich Beerli nicht zwei Mal bitten und schoss das Heimteam herrlich in Führung. Die Appenzellerin-nen wussten zu reagieren. Keine 5 Minuten nach dem Führungstreffer zappelte der Ball im Tor der Gastgeberinnen. Die Stürmerin konnte von einer schlechten Rückgabe profitieren.

Das Heimteam hatte sich für die zweite Halbzeit viel vorgenommen. In den zweiten 45 Minu-ten wollten die Togenburgerinnen höher stehen, um so den Gegner früher unter Druck zu setzen. 10 Minuten waren gespielt, als den Appenzellerinnen ein vertretbarer Penalty zu ge-sprochen wurde. Die Angreiferin versenkte souverän – 1:2. Die Neckertal-Bütschwilerinnen versuchten umgehend zu reagieren. Doch anstatt des Anschlusstreffers folgte der Führungs-ausbau der Gäste. Nach einem perfekt getretenen Freistoss stand es 1:3. Nun war das Heim-team gefordert. So wurde Beerli über den Flügel in Szene gesetzt, doch sie wurde von der gegnerischen Verteidigerin im letzten Moment noch entscheidend gestört. So flog der Ball über das Tor hinweg. Der FC Appenzell konnte mit einem Schuss aus der zweiten Reihe das Skore noch auf 1:4 erhöhen. Damit war die Partie endgültig entschieden.

Die Rückrunde ist mit dem Spiel gegen Appenzell lanciert worden. Die Damen des FC Ne-ckertal-Bütschwils werden am Ostermontag mit dem Heimspiel gegen Triesen in die Meister-schaft starten. (mg)

Matchtelegramm
FC Neckertal-Bütschwil – FC Appenzell 1:4 (1:1) – Breite Bütschwil – 120 Zuschauer – Tore: 25. Beerli, 30. Appenzell, 55. Appenzell, 66. Appenzell, 80. Appenzell.

FC Neckertal-Bütschwil: Bürge ; M. Brändle (55. Baumli), N. Salzmann, Heeb, A. Salzmann; Gübeli (58. Sieber); D. Brändle, Rüegg, Thalmann, Beerli; A. Brändle.