Matchbericht Damen FC Widnau – FC Neckertal-Bütschwil 0:1

Pflichtsieg im Rheintal eingefahren

Neckertal-Bütschwil gewann gegen den FC Widnau mit 1:0. Die Toggenburgerinnen entschieden das Spiel bereits in der ersten Halbzeit. Mit dem Sieg bleibt man weiterhin mit Leader Appenzell in Tuchfühlung.

Die Toggenburgerinnen fanden trotz stürmischem und nasskalten Wetter gut ins Spiel. Nach nur 4 Minuten wurde es vor dem Widnauer Tor erstmals gefährlich. Rüeggs Schuss verfehlte das Tor nur ganz knapp. Mit guten Kombinationen kamen die Neckertal-Bütschwilerinnen immer wieder zu guten Torchancen. Leider war man abermals zu wenig effizient. Nach einer halben Stunde war es endlich soweit. Nach einer tollen Ballstafette war es Rüegg die zum 0:1 einschieben konnte.
Nach dem Pausentee fand man den Ball grösstenteils in der Hälfte der Gastgeberinnen. Die Neckertal-Bütschwilerinnen kombinierten gut durch die Reihen, nur im Abschluss haderte es weiterhin. Das nötige Quäntchen Glück fehlte bei der einten oder andern Chance ebenfalls. Zum Beispiel: Forrer hämmerte einen Freistoss aus gut 30 Metern an den Pfosten. Die stark spielende Torfrau konnte ebenfalls die Schüsse der Toggenburgerinnen entschärfen. So blieb es nach 90 Minuten beim 0:1 für die Damen des FC Neckertal-Bütschwil.

Am nächsten Sonntag steht bereits das letzte Spiel der Vorrunde an. Der FC Neckertal-Bütschwil spielt auswärts gegen den FC Will. Anpfiff ist um 16.00 Uhr.

Machtelegramm:
FC Widnau 0:1 (0:1) – Sportplatz Aegeten - 20 Zuschauer.
FC Neckertal-Bütschwil: Bürge; Heeb (78. M. Brändle), Forrer (71. Gübeli), Sieber, A. Salzmann; D. Brändle, N. Salzmann (61. Hasler), Hollenstein, Beerli; Rüegg, Thalmann.