Matchbericht FC Zuzwil – FC Bütschwil 0:1

Der FC Bütschwil kann an den Sieg vom vergangenen Wochenende anknüpfen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung kann die frühe Führung bis zum Schluss verteidigt werden.

Der Abend startete ganz nach dem Geschmack der Gäste. Marjakaj schnappte sich in der 8. Minute den Ball und vollstreckte in Robben-Manier flach und präzise ins lange Eck – 0:1. Nach der Führung übernahmen die spielstarken Zuzwilern die Spielgestaltung. Zwei gute Chancen resultierten aus dieser Druckphase, doch mit vereinten Kräften konnte der Ausgleich verhindert werden. Auf der Gegenseite scheiterte Marjakaj in der 40. Spielminute vor dem leeren Tor, nachdem er den herauseilenden Torhüter bereits gekonnt umspielt hatte.

In der zweiten Halbzeit schien der FC Bütschwil all das Glück auf seiner Seite zu haben, welches man in den vergangenen Spielen nicht hatte. Angriff für Angriff rollte auf das Tor der Toggenburger, doch mit Kampf, Wille und Leidenschaft konnte man die weisse Weste bewahren. In der Schlussphase spielte der FC Zuzwil ein regelrechtes Powerplay. Da der FC Bütschwil die vorhandenen Konterchancen leichtfertig verspielte, mussten die Gästezuschauer nicht nur wegen den kalten Temperaturen bis zur letzten Sekunde zittern. Doch am Resultat änderte sich bis zum Abpfiff nichts mehr.

Mit diesem Sieg können die Bütschwiler in der Tabelle endlich wieder den Anschluss zu einigen Konkurrenten herstellen. Am nächsten Samstag im Derby gegen Wattwil kann die Bilanz zum Hinrundenende weiter verbessert werten. Anpfiff auf der Breite ist um 17:30 Uhr. Hopp Bütschwil!!! (ph)

Matchtelegramm
FC Zuzwil – FC Bütschwil 0:1 (0:1) – Gemeindesportplatz Zuzwil – 80 Zuschauer
FC Bütschwil: Oswald; Schönenberger, Domgjoni, Gübeli, Mazenauer; Fust, Hollenstein, Keller, Aschwanden, Marjakaj; Waldvogel. Ersatz: Ehrbar, Fäh, Stillhard, Gerig, Schefer, Oberholzer

Matchtelegramm_FCZ_FCB