Matchbericht FC Bütschwil - FC Neckertal-Degersheim 2:1

Das gut besuchte Toggenburger Derby im hinteren Teil der Tabelle endete mit einem 2:1 Heimsieg für den FC Bütschwil. Dies war gleichzeitig der erste Sieg für die Bütschwiler unter Trainer Duhanaj.

Die erste Chance der Partie hatten jedoch die Gäste. Sie scheiterten nach einem Ball in die Tiefe an Torhüter Oswald. Anschliessend konnte sich das Heimteam steigern und erspielte sich einige Chancen. Nach einem Ballverlust der Neckertaler in der 35. Minute schaltete Wiprächtiger am schnellsten und Marjakaj verwerte die sehenswerte Hereingabe ohne Probleme.

Nach der Pause war es eine Standardsituation in der 61. Minute, die für die erste Aufregung sorgte. Aschwandens Eckball schien zuerst viel zu weit geraten zu sein. Brunner konnte den Ball jedoch wieder in die Gefahrenzone köpfen und Marjakaj erhöhte auf 2:0. Es folgte eine Druckphase der Gäste welche einige heisse Situationen im Bütschwiler 16er sorgte. Es dauerte jedoch bis zur 87. Minute bis der Anschlusstreffer fiel. Der Ausgleich gelang den Gästen nicht mehr und auch Keller vom FC Bütschwil scheiterte in der Schlussphase am Pfosten.

Damit konnte sich der FC Bütschwil etwas Luft verschaffen und liegt nun nur noch aufgrund der Strafpunkte unterhalb des Strichs. Die Devise für die letzten beiden Partien ist klar. Ein weiterer Dreier würde die Bilanz der Hinrunde nochmals deutlich aufbessern!!! (no)

Matchtelegramm
FC Bütschwil - FC Neckertal-Degersheim 2:1 (1:0) – Breite Bütschwil – 250 Zuschauer
FC Bütschwil: Oswald; Schönenberger, Gübeli, Domgjoni, Wiprächtiger, Aschwanden, Fust, Brunner, Mazenauer, Marjakaj, Waldvogel. Ersatz: Ehrbar, Keller, Schefer, Stillhard, Oberholzer, Kolb.
Tore: 35' Marjakaj 1:0, 61' Marjakaj 2:0, 87' Neckertal-Degersheim 2:1
Verwarnungen: 34' Manzo (Neckertal), 53' Bosshard (Neckertal), 65' Schönenberger (Bütschwil), 70' Brunner (Bütschwil), 79' Marjakaj (Bütschwil), 80‘ Ebneter (Neckertal)

Matchtelegramm_FCE_FCB2017