Matchbericht Damen Cup FC Buchs – FC Neckertal-Bütschwil 0:5

3. Cuprunde souverän erreicht

Nach dem Dämpfer in der Meisterschaft hiess es im Cup gegen den unterklassigen Gegner Buchs Reaktion zu zeigen. Das Ziel ist es die nächste Runde zu erreichen. Die Toggenburgerinnen erreichen ihr Ziel mit einer starken zweiten Halbzeit.

In der ersten Halbzeit war der Ball meist auf der Buchser Platzhälfte zu finden. Die Neckertal-Bütschwilerinnen liessen das Leder in den eigenen Reihen laufen. Die Gastgeberinnen machten die Räume dicht. Kurz vor der Pause hämmerte Sieber den Ball nach einer missglückten Ecke an die Latte. Glück für die Buchserinnen. 0:0 stand es nach 45 Minuten.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich viel vorgenommen. Es dauerte nicht lange, da wurde Beerli in Szene gesetzt. Diese konnte ihren Lauf mit dem 0:1 krönen. Nun war Buchs gefordert. Die Gastgeberinnen waren nun nicht mehr so disponiert, wie Anfang des Spiels. Nach einem Corner war Rüegg zur Stelle. Sie nickte zum 0:2 ein. Das Spiel nahm endlich so richtig Fahrt auf. Hasler konnte nach 2 Abprallern die Führung auf 0:4 ausbauen. Das Spiel war entschieden. Den Schlusspunkt setzte Rüegg kurz vor dem Schlusspfiff. Ihr Schuss aus 20 Metern konnte die Buchser-Tofrau nicht abwehren – 0:5.

Dank einer starken Halbzeit mit vielen schönen Toren erreichen die Toggenburgerinnen im Cup die 3. Runde. Viel Zeit zur Regeneration bleibt nicht. Schon am Mittwoch kommt es zum Derby gegen den FC Ebnat-Kappel. Dort heisst es auch in der Meisterschaft wieder auf die richtige Spur zu kommen.

Machtelegramm:
FC Buchs – FC Neckertal-Bütschwil 0:5 (0:0) – Rheinau Buchs - 40 Zuschauer – Tore: 0:1 51. Beerli, 0:2 60. Rüegg, 0:3 78. Hasler, 0:4 85. Hasler, 0:5 88. Rüegg.
FC Neckertal-Bütschwil: Heeb; M. Brändle (65. Bottlang), Sieber, N. Salzmann, A. Salzmann; D. Brändle, Thalmann, Rüegg, Beerli; Brüllmann (75. Forrer), A. Brändle (46. Hasler)