Matchbericht FC Eschlikon - FC Bütschwil 4:0

In den vergangenen Spielen hat der FC Bütschwil endlich den richtigen Tritt gefunden und sich mit 7 Punkten aus 3 Spielen entscheidend von den sicheren Abstiegsplätzen distanzieren können. Doch ausgerechnet gegen den zukünftigen 4. Ligisten Eschlikon fangen sich die Toggenburger eine empfindliche Niederlage ein.

Die ersten Minuten liessen noch wenig auf die bevorstehende Schmach deuten. Bereits in der 8. Spielminute erspielten sich die Gäste die erste gute Chance. Ein weiter Oberholzer-Einwurf erwies sich als ideale Steilvorlage für Gajic, dessen Hereingabe konnten Fust’s Zehenspitzen jedoch nicht mehr die entscheidende Richtungsänderung geben. Bezeichnend für den Bütschwiler-Auftritt dann die Szene in der 12. Spielminute. Ein weiter Ball der Thurgauer wurde von Brunner falsch eingeschätzt und weil sich im Anschluss auch Mazenauer und Musikafong nicht einig wurden, liess sich der Eschlikoner Stürmer nicht zweimal bitten – 1:0. Nach dem gleichen Drehbuch spielte sich das zweite Gegentor ab. Bütschwil mit einer vielversprechenden Möglichkeit, doch ein scheinbar harmloser Freistoss aus dem Mittelkreis zappelte unerwartet im Netz, da sich die Breite-Elf schlichtweg zu passiv verhielt. Dass die Bütschwiler zum Pausentee nicht bereits mit zwei weiteren Toren im Hintertreffen lagen, war einzig Torhüter Musikafong zu verdanken.

Die zweite Halbzeit war beinahe eine Kopie der ersten. Fust verpasste in der 48. Minute erneut eine Hereingabe von Gajic haarscharf, auch Brunner’s Kopfball rund fünf Minuten später streifte nur den Querbalken. Auf der Gegenseite zappelt der Ball erneut nach einem Standard im Netz – 3:0. Dass der vierte Gegentreffer nach einem zu kurz geratenen Rückpass wegen Handspiels des Torschützen irregulär war, schien reine Resultatkosmetik zu sein. So holte der sonst so zuverlässige Punktelieferant die Toggenburger binnen 90 Minuten auf den Boden der Realität zurück.

Schnell waren sich die Spieler nach der Partie einig, dass man sich mit einer solchen Leistung nicht in die Sommerpause verabschieden will. Am kommenden Sonntag (Anpfiff 16:00 Uhr) möchte der FCB zuhause gegen den zweitplatzierten SC Aadorf den Kampfgeist wiederfinden – mindestens das ist man dem treuen Heimpublikum schuldig. Hopp Bütschwil!!! (ph)

Matchtelegramm
FC Eschlikon – FC Bütschwil 4:0 (2:0) – Herdern – 80 Zuschauer
FC Bütschwil: Musikafong; Oberholzer, Brunner, Gübeli, Mazenauer; Egli, Breitenmoser, Fäh, Segmüller; Gajic, Fust. Ersatz: Oswald, Aschwanden, Waldvogel, Gerig
Tore: 12’ Eschlikon 0:1, 26’ Eschlikon 0:2, 60’ Eschlikon 0:3, 82’ Eschlikon 0:4,
Karten: 62’ Brunner (gelb), 62’ Eschlikon (gelb), 86’ Eschlikon (gelb)

Matchtelegramm_FCE_FCB