Matchbericht FC Wattwil Bunt - FC Bütschwil 2:3

Die letzten Derbyduelle zwischen Wattwil Bunt und Bütschwil fielen meist zugunsten der Mitteltoggenburger aus. Nicht so gestern, als sich der FC Bütschwil in einer packenden Partie mit 2:3 durchsetzen konnte. Nach dem freudlosen Auftreten am letzten Wochenende schienen teamintern die richtigen Worte gefunden worden zu sein.

Den besseren Start erwischte eindeutig das Heimteam. Gleich von Beginn weg stellte der FC Wattwil Bunt mit schnellen Kombinationen die Gäste aus Bütschwil vor Probleme. Der erste Treffer in der 9. Minute wurde wegen Abseits aberkannt, doch bereits drei Minuten später war die Führung für das Heimteam Tatsache. Wachgerüttelt und mit der Wut im Bauch startete Bütschwil daraufhin ihre beste Phase. In der 18. Minute war es Fust, der eine scharfe Hereingabe von Wiprächtiger nur noch einzuschieben brauchte. Nur sechs Minuten später konnte Hollenstein einen mangelhaften Befreiungsschlag des Heimkeepers ausnutzen und aus rund 30 Metern zur Führung einnetzen. Die Wattwiler wurden nur noch einmal durch eine Ecke gefährlich, doch Oberholzer konnte auf der Linie klären. Kurz vor der Pause bescherte ein weiterer schöner Angriff über Wiprächtiger gar das 1:3 – diesmal war es der aufgerückte Fäh, der die Hereingabe verwertete.

Die zweite Hälfte startete denkbar schlecht für die Gäste, weil Wattwil bereits in der 52. Minute auf 2:3 verkürzen konnte. Das Heimteam zog in der Folge ein regelrechtes Powerplay auf, während Bütschwil sich aufs Kontern beschränkte. Trotz mehr Spielanteilen für Wattwil Bunt und teilweise guten Ansätzen scheiterte es meist am letzten Pass. Auch der langjährige Torgarant Huber, der kurzfristig von den Senioren in die 1. Mannschaft zurückbeordert wurde, konnte den Bütschwiler Abwehrriegel nicht knacken. Auf der Gegenseite hätten Wiprächtiger in der 62. Minute und Gerig in der 80. Minute den Sack zumachen können. So blieb die Partie bis zum Schluss offen; am Resultat änderte sich jedoch nichts mehr.

Eine bittere Niederlage für den FC Wattwil Bunt, die nach dieser Niederlage mit einem Bein im Abstiegskampf stecken. Drei immens wichtige Punkte für den FC Bütschwil, der nach dem Sieg in Kirchberg auch das zweite Derby in der Rückrunde für sich entscheiden konnte. Hopp Bütschwil!!! (ph)

Matchtelegramm
FC Wattwil Bunt 1929 – FC Bütschwil 2:3 (1:3) – Grüenau – 160 Zuschauer
FC Wattwil Bunt 1929: Nägeli; Pfister, Bollhalder, Büsser, Bollhalder; Bechtiger, Schneider, Kipfer; Özdemir, Tushi, Marino. Ersatz: Skrijeli, Scardanzan, Ilcitay, Huber, Rüeger
FC Bütschwil: Oswald; Oberholzer, Brunner, Gübeli, Mazenauer; Aschwanden, Hollenstein, Fäh, Wiprächtiger; Gajic, Fust. Ersatz: Musikafong, K. Schönenberger, Breitenmoser, Egli, Segmüller, Gerig
Tore: 11’ Bechtiger 1:0, 18’ Fust 1:1, 26’ Hollenstein 1:2, 39’ Fäh 1:3, 52’ Schneider 2:3
Verwarnungen: 35’ Wiprächtiger (Bütschwil), 38’ Gübeli (Bütschwil), 60’ Hollenstein (Bütschwil), 65’ Büsser (Wattwil), 70’ Brunner (Bütschwil), 80’ Bollhalder (Wattwil), 88’ Mazenauer (Bütschwil)

Matchtelegramm_FCWB_FCB